Nanuk taucht auf

Wir haben Eisbären auf Svalbart schon gesehen, dann allerdings auf grössere Distanz, an einen Landgang ist dann nicht zu denken. Hier im Packeis ist der Polarbär aber wirklich zuhause.

Von der Brücke wurde ein Tier in der Ferne gesichtet. Später erspähen die Eisbärenwächter auch eine Robbe auf dem Eis. Zu ihrem Pech hat der Eisbär sie auch gefunden und sich dann tatsächlich geschlagen. Jetzt frisst er auf der Scholle sein Opfer auf. Behutsam schiebt sich die Hanseatic spirit an die Szenerie heran, was den Bären nicht stört. In Ruhe frisst er weiter, bis auf dem Eis lediglich ein roter Fleck, der Schädel der Robbe und einige Reste der Innereien übrig bleiben. Dann trottet er ruhig davon. Jetzt machen sich Elfenbeinmöven und Silbermöven über die Reste her.   

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s