Fowey

Als wir heute morgen aufgewacht sind, ist die Hanseatic Nature von kleinen Segelschiffen umgeben. Der Kapitän hat sie früh morgens durch die schmale Mündung des River Fowey in den Hafen von Fowey gefahren und hier vor Anker gelegt. Die Einheimischen sprechen den Namen des Ortes in etwas aus, wie wenn die Franzosen Feuille (Blatt) sagen, das soll einer darauf kommen, wenn man den Namen geschrieben sieht!

Zusätzlich wurde das Schiff am Heck an einer riesigen Boye vertäut, damit es sich nicht bewegen kann. Umgeben ist die Hanseatic da von kleinen Segelschiffen bis etwa 20m Länge! Auf der Backbordseite könnte man beinah von Bord an Land springen, auf Steuerbord-seite liegt das Städtchen, da pendeln später die Tenderboote keine 100m an den Albert-Quai. Am steilen Hang liegt das Städtchen hier an dieser Mündung, einige hundert Häuser und eine Kirche aus dem typischen Granit von Cornwall. Die Gassen sind eng und verwinkelt, Autos können selbst mit Fussgängern nur schwer kreuzen. Besucher müssen darum ausserhalb parken. Es ist definitiv einfacher, diesen Hafenort mit einem schwimmenden Untersatz zu besuchen. Die vielen Dingis an der Pier zeugen davon, dass das auch zahlreich gemacht wird. An Land gibt es vor diese Besucher auch Schliessfächer für die Schwimmwesten, so dass man diese nicht auch noch herum tragen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s