Mexican Streetfood

Auf dieser Reise sind wir in einer kleinen geführten Gruppe unterwegs. Unser Reiseleiter el Lobo (der Wolf) und der Chauffeur Martin bringen uns an die Orte, wo es etwas von der Natur zu sehen gibt. Zum Essen zeigen sie uns jeweils Lokale, in denen auch die einheimische Bevölkerung zum Essen hingeht. Allerdings war das letzte Restaurant wohl nicht mehr so gut wie die Jahre zuvor, so dass wir heute eine Alternative gesucht haben. Dabei haben wir uns geeinigt, auch mal ein einfaches Taco-Büdchen aufzusuchen und so ein leichteres Abendbrot zu essen. In Ciudad Constitution, wo wir jetzt die zweite Nacht verbringen, finden wir ein solches und essen was das Angebot hergibt. Tacos oder die grösseren Burros, wahlweise aus Mais- oder Weizenmehl hergestellt, gefüllt mit unterschiedlichem Fleisch mit oder ohne Käse (oder auch ohne Fleisch mit Käse. Beim Fleisch gibt es eine hiesige Art der Kutteln, Wurstfüllung oder gekochte Rindfleischwürfel, die noch etwas gebraten auf diese Tacos gelegt werden. Danach kann man diese selber mit den Tonatenwürfel-Salat, Guacamole oder unterschied-lichen Salsa ergänzen, einrollen und so geniessen. Dazu gibt es gegrillte Chili-Schoden, mehr oder weniger schaft, wobei nicht immer gleich erkennbar ist, welche jetzt mehr und welche weniger scharf sind. Essen in fernen Ländern kann manchmal auch ein bisschen ein Abenteuer sein…

Ergänzungen zu den Tacos…
Die Reisegruppe (der Bär steht hinter der Kamera), el Lobo, das Heidekraut, Martin der Fahrer und die beiden weiteren Paare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s