Die Lahn

Die Wetterprognose hat für den nächsten Tag wieder Sonnenschein und Hitze im Angebot. Deshalb entscheiden wir uns, den Tag auf dem Wasser zu verbringen. Die Lahn wird in verschiedenen Quellen als der Wander- Paddelfluss schlechthin bezeichnet. Die Lahn ist ein 245,6 km langer östlicher Nebenfluss des Rheins. Der Fluss wurde ab 1796 ausgebaut, um sie als Transportweg schiffbar zu machen. Es wurden Schleusen gebaut, später kamen 16 Kraftwerke dazu.

Für uns war schnell eine Strecke  gefunden, die wir mit unserem Faltboot machen möchten. Wir nehmen uns die den Abschnitt von Weilburg nach Runkel vor. Ich bin zuerst sehr skeptisch… Wie soll das gehen durch einen Tunnel und die vielen Schleusen?

Wir fahren mit dem Auto nach Weilburg, dort können wir bei der Ahäuser Brücke das Boot ausladen und zusammenbauen. Das Auto parkieren wir dann beim Bahnhof. Eine ganze Reihe Leute, die bei einem Anbieter ein Kanu mieten, beginnen ihre Tour ebenfalls dort. Der Fluss ist schön und ruhig zu paddeln. Der 195m lange Schifffahrts-Tunnel ist gar nicht so schlimm wie ich mir das vorgestellt habe. Danach kommt gleich eine Doppel-Schleuse. Das ist auch sehr spannend zu erleben, die Schleusen müssen selber bedient werden.

Der Fluss schlängelt sich gemütlich durch eine schöne Landschaft mit naturbelassenen Ufern. Wir können Reiher, Enten und Schwäne beobachten. Es werden immer wieder Schleusen passiert.

Bei Fürfurt können wir auswassern und im nahe gelegenen Restaurant etwas essen. Die Bedienung kann an der Freundlichkeit noch arbeiten. Frisch gestärkt paddeln wir weiter. Dann plötzlich sehen wir im Wasser ein Tier den Fluss überqueren. Wir trauen unseren Augen nicht. Ein Biber schwimmt ganz nah an unserem Boot vorbei ans Ufer. Das ist echt wirklich super toll.

Wir haben bereits ca. 24 km zurückgelegt, als wir Villmar erreichen. Wir beschliessen dann die wunderschöne Tour hier zu beenden.

Der Braunbär baut das Boot auseinander, ich marschiere derweilen zum Bahnhof Villmar. Dort spreche ich eine Person an, da ich nicht weiss wie ich ein Billett aus dem Automaten bekommen. Diese Personen sagt ganz spontan, sie seien eine Wandergruppe aus Bad Homburg und sie hätten auf ihrem Gruppen Ticket noch 5 Plätze frei. Ich könne sehr gerne mitkommen gratis und franko. Vielen herzlichen Dank nochmals.

Ich erreiche dann Weilburg und fahre dann mit dem Auto nach Villmar. Eine tolle Paddeltour, nicht zu schwierig und wild.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s