Das Reich der Trolle

Trolle sind in Norwegen allgegenwärtig. Überall sind sie in der Landschaft zu finden. Der atemberaubende Aufstieg von Andalsnes hinauf heisst denn auch Trollstigen, vermutlich können nur diese Wesen solche Wege bauen. Trolle sind wie die Menschen, die einen gutmütig und wohltätig, andere bösartig oder gar hinterhältig.

Im Bereich zwischen Trondelag und Lofoten gibt es diese Geschichte zu den Bergen und Inseln dort, die da sind: die sieben Schwestern, Torghattan, Hestmannen, Lekamøya oder Dønnamannen u.a.m. Hier eine Kurzfassung und Auszug:

Hestmannen war der unflätige Sohn eines wohlhabenden Trolls, des Vegakallen. Die sieben Schwestern waren die Töchter des Suliskongen, der an der Grenze zu Schweden wohnte. Diese trieben sich gerne an der Küste herum. Damit sie nicht in Gefahr gerieten, sollte Lekamøya auf sie aufpassen. Diese war eine besonders schöne, hübsche Trollfrau. Hestmannen wollte sie zu Pferd entführen und hat sie mit Minnegesang anzulocken gesucht. Die sieben Schwestern erkannten aber bald die Absicht dahinter und rannten zu Lekamøya, um sie zu warnen. Auch sie rannte nun südwärts davon, dass das Wasser aufspritzte. Als Hestmannen erkannte, dass er sie nicht würde erreichen können, schoss er mit seinem Bogen einen Pfeil auf sie ab. Dønnamannen erkannte die Gefahr für das Mädchen und warf seinen Hut, so dass dieser den Pfeil abfing. Ob all diesem Treiben haben dabei alle diese Trolle übersehen, dass die Sonne bald aufgehen würde. In dem Moment, als der Pfeil den Hut durchbohrt hatte, ging die Sonne auf und verwandelte alles zu Stein. Heute ist der Hut als Berg Torghattan mit dem Loch, das der Pfeil geschlagen hatte bei Brønnøysund zu finden, die Sieben Schwestern als sieben Gipfel bei Sandnessjøen und die Inseln Hestmannen und Dønnamannen nördlich davon, Lekamøya südlich davon vor der Küstenlinie.

Der Vegakallen und der Sulis als König sind Berge in den Lofoten bzw. auf dem Festland. So sind die Trolle immer zu sehen und es gibt bestimmt noch viel mehr von ihnen, die immer noch nachts ihr Unwesen treiben.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s