Saltfjellet

Auf dem Weg in den Norden von Norwegen muss man entweder die Küstenstrasse benützen (Kystiksveien FV17), wo eine ganze Anzahl von Fähren zu benützen sind, oder man fährt auf der E6, der Hauptverkehrsader für den Fernverkehr, auch Strassen-Güterverkehr. Dabei muss zwischen Mo i Rana und Bodø  der Saltfjellet überwunden werden. Der Übergang ist zwar „nur“ gut 700m hoch, doch die Hochebene hier am Polarkreis ist ein hartes Pflaster für Pflanzen. Die Sträucher halten sich flach am Boden und einzig in Senken sieht man etwas höheren Bewuchs.

Ein Sclagbaum und die entsprechende Signalisation zeugen davon, dass der Übergang wohl im Winter gelegentlich geschlossen werden muss.

Auch eine Eisenbahnlinie führt über diese Ebene. Teilweise sind die Geleise mit Galerien abgedeckt, ähnlich wie am Oberalppass.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s