Geiranger und der Fjord

Wieder einmal sind wir in Geiranger. Im Gegensatz zum letzten Besuch übernachten wir auch im Ort. Geiranger ist für mich ein Beispiel was es bedeuten kann, Weltnaturerbe zu sein.

Ich stelle mir vor, wie der Ort vor sagen wir 100 Jahren ausgesehen hat. Zwar hat es auch da schon ein Hotel gegeben, das Union Hotel, in dem wir auch nächtigen, gibt es seit 1891. Vermutlich waren auch hier die Engländer die ersten Gäste. Auf der Suche nach Jagdgründen und Orten zu Lachsangeln haben sie die Fjorde bereist und waren die ersten Touristen. Geiranger war damals nur mit dem Schiff zu erreichen. DIe einzige Verbindung, die es schon gab führte nach Eidsdal, das an einem anderen Seitenarm des Storefjords liegt. Auf der anderen Seite ist das Tal von so hohen Bergen umschlossen, dass es hier keine Verbindung zur Aussenwelt gab. Heute gibt es auch von Südosten her eine Strassenverbindung über den Djupvass 1030m hoch.

Der Geiranger Fjord ist ein kurzer Seitenarm des Sunnylvsfjord, der selber auch ein Seitenarm des Storfjord ist. Das kurze Stück Geiranger Fjord macht 2 Bogen wie ein S und der Ort ist erst ganz zum Schluss sichtbar. Von den hohen Seitenwänden des Fjords fallen Wasserfälle hinab, eine wahrhaft urige Landschaft.

Heute Morgen sind jedoch in dem kleinen Fjord 2 grosse Kreuzfahrtschiffe vor Anker gelegen. Die Mole ist zu klein, selbst die Hurtigrute geht nicht an diese. Dazu kommt ein kleineres Schiff, das auch seine Gäste an Land bringen will. Schon vor 2 Jahren, bei unserer Reise mit der Hutigrute, lagen 2 grosse Kreuzfahrtschiffe hier vor Anker. Mir scheint, dass das hier zum Alltag gehört. Dann kommen Duzende von Bussen und bringen die Gäste der Schiffe zur Dalsnibba oder dem Ørnesvingen hinauf und wieder hinunter zum Schiff. Abends fahren die leeren Busse wieder aus dem Tal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s