Aarhus

Heute haben wir auf unserem Weg nach Norden in der kleinen Hafenstadt Aarhus Halt gemacht.

Unser Fixpunkt war ein Parklatz mit Steckdose für unseren Nikola. Vom letzten Jahr haben wir noch eine „Clever“-Kart und so können wir hier an der Clever-Ladesäule Strom zapfen. Von hier aus entdecken wir die Stadt zu Fuss. Den Wegweiser zu „den Gammle By“ ignorieren wir, weil es bei uns einen gammligen Eindruck macht.

Unsere Nase führt uns richtig in die Innenstadt mit den historischen Handelshöfen und Speicherbauten. Diese sind nicht so gross wie in der Speicherstadt in Hamburg, eher niedrige Bauten, wo die Ware wohl mit Karren hingeführt wurde. Die Domkirke steht auf einem grossen Platz mächtig da, ist aber innen recht schlicht gestaltet. Natürlich gibt es hier auch die Shoppingstrassen, die sauber hergerichtet sind. In der Møllestien gibt es auch eine Reihe niedlicher kleiner Häuser, eines neben dem anderen, die wohl noch bewohnt sind und in einem dieser Häuser gibt es wohl ein B&B.

Domkirke Aarhus
Domkirke Aarhus

Die Stadt hat einen besonderen Charme, auch wenn immer wieder moderne Bauten zwischen den historischen stehen.

Wie wir später feststellen, ist „den Gammle By“ ein Freilichtmuseum zu Dänemark. Es wird von den Besuchern gut bewertet. Wir haben dafür unsere eigenen Eindrücke der lebenden Stadt erhalten.

Unser Ziel für heute, die Fähre nach Kristiansand zu ereichen, haben wir aufgegeben, um etwas mehr Zeit in dieser Stadt zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s