Reisen mit Nikola

Darf ich mich vorstellen: Mein Name ist Nikola, Nikola Tesla. Mein Namensvetter, geboren 1856 im heutigen Kroatien, war einer der grossen Physiker seiner Zeit und hat bedeutende Erfindungen im Bereich Energieübertragung erbracht. Eine physikalische Einheit wurde darum nach ihm benannt: Das Tesla ist ein Mass für die magnetische Flussdichte.

Seit dem letzten Sommer darf ich den Bären und das Heidekraut fortbewegen. Mittlerweile haben wir zusammen über 20000km zurückgelegt, meist mit Sonnenstrom vom Dach. Jetzt sind wir erstmals auf einer etwas  grösseren  Reise zusammen. Am ersten Tag der Reise hatten wir 630km zurückzulegen. Es zeigte sich, dass auch in Italien die Infrastruktur zum Laden ausreichend vorhanden ist. Was den beiden Insassen aber fehlte, waren die Möglichkeiten, sich zu selben Zeit selber zu verpflegen. Beim ersten Charger gab es zwar ein Restaurant, das aber nur Abends bedient ist. Also habe ich mich mit kurzer Ladezeit begnügt, damit wir zum nächsten Charger kommen konnten.  Auch hier war das Restaurant zwar geschlossen, aber in der Nähe konnten sie wenigstens in einem Kebablokal etwas essen. Vor dem Reiseziel war ein weiterer Ladestop in Florenz notwendig. Auch hier gab es wenigstens einen Kaffee für die beiden.

Die beiden planen mit mir  die Reisepausen, die sie in jedem Fall auch brauchten, einfach nach den Chargern, wie andere nach den Tankstellen. Auf dieser Reise habe ich etwa 90min an einem Charger verbracht.

Ich bin sicher, dass wir drei auch die grosse Reise, die wir im Sommer unternehmen wollen, gut meistern werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s