Gammalsbygarden

Wir sind auf unserer Reise durch Schweden in Öland gelandet. Der Kalmarsund, der die Insel vom Festland trennt ist an der schmalsten Stelle (bei Kalmar) nur etwa 5km breit. So schützt die Insel die Küste rund um Kalmar vor den stärksten Stürmen und Wellen.

Die Insel ist 136km lang und bis zu 16km breit. Sie ist flach, die höchste Erhebung ragt gerade 56m über das Meeresniveau. Über die Landschaften werden wir später berichten.

Heute möchten wir über die erlebte Gastfreundschaft hier berichten. Nachdem im ersten Resort das Zimmer lediglich für eine Nacht verfügbar war, mussten wir uns nach einer anderen Bleibe umsehen. Wir wollten ja einige Tage auf dieser Insel verbringen.

Noch am Abend der Ankunft auf der Insel haben wir uns also auf die Suche gemacht. Wir waren zu Abend essen und sind auf dem Weg zurück zur Unterkunft an dem Schild „Gästgiveri, 800m“ vorbeigefahren. Das Emsamble von Gebäuden machte einen einladenden Eindruck und so haben wir ganz spontan entschieden, hier nachzufragen.

Eine freundliche Dame öffnet und nach einigen Fragen und Erläuterungen wissen wir, dass Räume verfügbar sind. Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten und sie zeigt uns verschiedene der Zimmer. Wir reservieren eines und vereinbaren die Ankunftszeit. Es gäbe auch die Möglichkeit zu Abend zu essen hier. Es gibt lediglich ein Menu und Helene (so heisst die Dame) weiss nicht ganz sicher, was es mogen sein wird. Wir reservieren uns dann auch gleich für das Abendessen und bestellen das Menu.

Vorfreude kam danach auf und wir haben das erste Logis auf der Insel erleichtert verlassen. Nicht dass es nicht in Ordnung gewesen wäre, aber der Empfang hier und das Gespräch mit Helene waren einfach toll.

Wir haben 2 Nächte in dem gastlichen Haus verbracht und haben nach dem ersten Abendessen auch gleich für den zweiten Abend wieder reserviert. Krister (der Wirt und Koch) kocht und serviert die Speisen (eine leichte Vorspeise, ein Hauptgang und ein Dessert) mit viel Liebe und Können. Die Zimmer sind wohnlich eingerichtet und meist mit eigenem Bad, einige haben auch einen Balkon. Es gibt im Garten gemütliche Ecken wo man sitzen kann, kurz ein Ort um sich wohl zu fühlen.

Wenn wir noch einmal nach Süd-Öland kommen sollten, wissen wir, wo wir uns ein-quartieren werden. Absolutely!

http://www.gammalsbygarden.se/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s