Unabhängigkeitskrieg

Die Bewohner der Kanalinseln sind treue Untertanen der englischen Krone. Selbst im Innerbritischen Konflikt zwischen den Parlamentstruppen und denen des Königs standen sie auf der Seite des Königs (siehe letzten Beitrag).

Hier ist die Rede vom Unabhängigkeitskrieg der Amerikaner am Ende des 18. Jahrhunderts. Was konnte der auf diesen Inseln weit weg vom Konfliktgebiet für einen Einfluss haben? Die nach Unabhängigkeit strebenden Amerikaner standen im Konflikt mit der dort damals herrschenden englischen Krone. Sie hatten aber auch Support aus Europa, unter anderem aus Frankreich, Spanien und den Niederlanden. Hier auf den Inseln befürchtete man darum, die Franzosen könnten diese besetzen wollen. Das veranlasste die Verantwortlichen dazu, zeitgemässe Verteidigungsanlagen rund um die Insel zu errichten. Burgen wurden wieder instand  gestellt und 15 Türme an der Küste erbaut, auf denen die Kanonen Schiffe an den kritischen Abschnitten bekämpfen konnten. Die 15 Türme sind zumeist noch immer intakt und wachen weiterhin über die Insel. Einige wurden auch von  den deutschen Besatzern zum selben Zweck, allerdings gegen die  englischen Truppen, mit zusätzlichen modernen Bauten und Installationen ergänzt, wie der auf dem Bild in der Bucht von Vazon.

Wenn auch die Kolonien in Amerika für die Krone verloren gingen, so blieben ihr doch die Inseln im Kanal erhalten. Wie heisst es doch: lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s