Tnorala oder der Gosse Bluff

Wenn Du, werter Leser, jetzt der Meinung bist, dass hier ein Tipp-Fehler vorliegt: mitnichten. Tnorala ist ein Krater, der durch einen Meteoriten-Einschlag vor ca 140Mio Jahren erzeugt wurde. Es war wohl ein grosser Meteorit, er wird mit einem Durchmesser von 1km geschätzt. Dieser hat einen riesigen Krater erzeugt, der später durch Erosion verschwunden ist. Hier, mit einem Durchmesser von etwa 5km sind heute noch die Folgen des zentralen Impakt zu sehen. Die Europäer haben ihm den Namen Gosse Bluff gegeben.

Für die Arrnernte Bevölkerung, der hier ansässige Stamm der Aborigines, war es ganz anders:

In der Traumzeit ihrer Vorfahren tanzten Frauen als Sterne in Form der Milchstrasse im Kreis. Eine der Frauen legte dazu ihr Kind in seiner hölzernen Trageschale auf den Boden. Diese ist später über den Rand des Tanzplatzes auf die Erde gestürzt und hier aufgeschlagen und die Trageschale darauf. Aus der Trageschale wurden Felsen und das Kind wurde mit Sand zugedeckt. Seine Eltern aber wachen als Abendstern (die Mutter) und als Morgenstern (der Vater) weiter über ihr verlorenes Kind.

Eine schöne Geschichte finde ich; und sie zeigt, wie die (manchmal als primitiv bezeichneten)  Menschen ohne die grosse Wissenschaft solche Geländeformationen deuten konnten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s