Nidaros

Nidaros war die erste Hauptstadt der christianiserten norwegischen Könige und die hier erbaute Kathedrale lange auch Krönungskirche des Reiches. An der Mündung des Flusses Nidelva in diesen grossen Fjord entstand auch ein bedeutender Hafen. Davon zeugen auch heute noch die Speicherhäuser, die allerdings meist zu Läden oder Wohnhäuser umgebaut worden sind.

Wenn euch der Name umbekannt vorkommt, liegt daran, dass man diese Stadt heute unter dem Namen Trondheim kennt. Bis ins Spätmittelalter hiess die Stadt Nidaros, später wurde sie Kaupanger i Trondheimen genannt und unter der dänischen Herrschaft kurz Trondhjem. Als wir vor 2 Jahren zum ersten Mal hier waren, fiel mir der Name des Taxi auf, das sich Nidaros-Taxi nannte. Der Fahrer erklärte mir damals, dass der Dom hier Nidaros-Dom heisse, weshalb ich dachte, das wäre ein Heiliger, dem diese Kirche geweiht wäre.

Gegründet wurde die Stadt 997. Die Lage mit der Flussschleife und dem geschützen Hafen machten es bald zu einem bedeutenden Handelsplatz. im 11. Jahrhundert wurde die erste Steinkirche an der Stelle des Doms erbaut und im 13. Jahrhundert erreichte der Dom seine grösste Ausdehnung. Feuer zerstörten ihn mehrmals und die Reformation führte auch dazu, dass der Kirche das Geld für die Instandstellung fehlte, die Besitzungen und damit die Einnahmen gingen an den dänischen König.

Erst im 20. Jahrhundert wurde der Dom wieder in der Form aufgebaut, wie wir ihn heute sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s