The Great Barrier Reef

Heute haben wir als eine der letzten Etappen unserer grossen Reise auf dem australischen Kontinent das grosse Barrier Riff besucht. Die Fahrt von der Hamilton Island in den Whitsundays hinaus zum Hardy Reef dauerte etwa 2 Stunden bei für uns ungewohntem Seegang. Viele der anderen Passagiere mussten etwas leiden und die Tüten fanden viele Abnehmer. Wir haben die Fahrt unbeschadet überstanden.

Beim Hardy Reef ist ein Ponton festgemacht, von dem aus die Welt des Barrier Riffs durch Glasscheiben bequem zu geniessen ist. Auch in einem Boot mit Glasrumpf unter Wasser kann man vertieft Einblick gewinnen. Wer bereit ist, auch nass zu werden, bei Luft- und Wassertemperaturen von 23° nicht unangenehm, der kann sich auch eine Schnorchel-Ausrüstung ausleihen und etwas näher an das Riff gelangen. Dabei wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man da nichts berühren soll. Oder man kann auch auf Tauchgang gehen, für Unerfahrene gibt es spezielle, begleitete Tauchgänge. Der Begleiter hat den Anfänger an der Hand und kann ihn so nicht aus dem Augen verlieren.

Das Heidekraut ist etwas erkältet und hat darum die trockenen Varianten vorgezogen. Der Bär hat sich in das neue Element gewagt und einen 45-Minuten Tauchgang hinter sich gebracht. Das Gefühl, den Fischen gleich im Wasser zu schweben, ihnen folgen zu können, die Korallen von Nahem zu betrachten und zu sehen, wie sie sich in ihren Stock zurückziehen, wenn sie sich bedroht fühlen ist etwas grossartiges und macht Lust auf mehr…

Der Bär in seinem neu entdeckten Element
Der Bär in seinem neu entdeckten Element

Hier gibt es ein grosses Schutzgebiet für maritimes Leben am Riff. Die Plattform ermöglicht es, dass die Menschen auf eng begrenztem Bereich auch sehen und erleben können, was hier geschützt werden muss. Es ist ein grossartiger Abschluss unserer Reise, die in den kommenden Tagen mit dem Heimflug zu Ende gehen wird.

 

Ein Gedanke zu “The Great Barrier Reef

  1. Hi Ihr beiden
    schade, dass die Reise bald vorbei ist. habe euch in Gedanken begleitet und die Berichte und Bilder sehr genossen.
    ich wünsche euch auf alle Fälle eine gute Heimreise, sollte dies der letzte Reisebeitrag sein.
    Herzlich Priska

    P.S.: und wenn ihr wieder daheim seid – viel Glück an die Anklimatisierung … !!! auf so einer Reise können nämlich viele Gedanken aufkommen betreffend Sinn des Lebens .. :-).

    Furthermore, see you soon

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s