Die grosse Challenge

Eine grosse Aufgabe haben wir uns da gestellt. Nicht die Kletterei über die Brücke, nein, einen Thermometer wollen wir kaufen.

Seit wir hier in Sydney sind, haben wir es bereits gesucht, das Thermometer. Ich möchte einfach auf unserer Reise da feststellen können, wie kalt es nachts wird und wie heiss am Tage. Wenn man damit auch die Wassertemperatur messen könnte, das wäre doch schon sehr nützlich. In Japan wollte ich es nicht kaufen, weil ich da vermutlich nur eine japanische Bedienungsanleitung erhalten hätte. Aber in englisch sollte ich es verstehen.

Am ersten Tag haben wir in einem Outdoor-Laden einen Rucksack gekauft, weil der vom Heidekraut mehr und mehr auseinander fällt. Die Kette mit dem Namen einer Landeshauptstadt in einem grossen asiatischen Gebirge hat in der City von Sydney mindestens 3 Filialen. Die in The Rocks hatten kein Thermometer, vielleicht im grossen Shop bei der Townhall… Abends habe ich es versucht im grossen Warenhaus neben dem Hotel, Myer. Auf 3 Stockwerken was Damen so mögen, auf 2 für die Herren, Elektronik im einen, Haushaltwaren wie Bettwäsche, Küchengeräte usw. in einem anderen Stockwerk. Die sind so gross, dass man sich darin leicht verlaufen kann. Thermometer haben sie aber keine. Ein älterer Herr, es könnte Herr Myer gewesen sein, bestätigt, dass es in dem Laden keine hat. Wir sollten es beim Chemist versuchen. Der hat welche, Fieberthermometer; auch nicht was ich suche. Wir werden noch in 2 weitere Läden geschickt, in denen wir genauso wenig fündig werden.

Am 2. Tag haben wir die Suche etwas vernachlässigt. Lediglich im Queen Victoria Building, einem Marktplatz für alles Teure und in der Unterwelt darum herum haben wir gesucht, auch hier ohne Erfolg.

Heute haben wir die Suche intensiviert. Auf unserer Runde haben wir mindestens 7 Outdoor-Läden abgeklappert und sind immer mit der selben Erkenntnis herausgekommen. Entweder interessieren sich die Australier nicht, wie warm es ist, oder man sieht im Internet nach, oder aber die Technik, Temperaturen zu messen, ist noch nicht in Australien angekommen!

PS: Nebenbei haben wir auch Mückennetze für das Gesicht gesucht, die haben wir wenigstens gefunden.

2 Gedanken zu “Die grosse Challenge

  1. grins, na Ihr beiden, grins –
    ist doch ganz klar das Wetter – Tags über hell, Nachts dunkel …
    nein im Ernst, wenn man so viel wie ihr zur Zeit „rumschuht“, möchte man schon wissen, wie heiss es am Tag wird … grins.
    noch viel Freude beim weitersuchen.
    Herzlich, Priska

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s