Shinkansen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Shinkansen, der japanische Blitz-Zug

Der heutige Tag steht im Zeichen des Bahnfahrens. Wir verlassen unser gastliches Ryokan in Takayama. Die Erfahrung, sich alleine sich auf einem japanischen Bahnhof zu orientieren und einen Zug zu besteigen, möchten wir nicht missen.

Auf den Bahnsteig darf nur mit einem gültigen Billet. Wie bei den Japanern üblich wird schön brav in einer Reihe gewartet bis der Bahnhofvorstand den Einlass öffnet.

Der JR Express fährt pünktlich ab Richtung Nagoya. Mir gefällt an japanischen Zügen ganz besonders, dass die Sessel gedreht werden können. Normalerweise stehen die Sessel in Flugzeugbestuhlung. Wenn man aber möchte, können die Sessel gegeneinander gedreht werden, so dass man sich gegenüber sitzt.

Unsere Fahrt nach Nagoya dauert 2,5 Stunden. Sich in Nagoya zurecht zu finden ist gar nicht so einfach, da vieles nur in japanisch angeschrieben ist. Wir erreichen dann doch das Gleis mit dem Shinkansen.

Der Shinkansen ist der japanische Hochgeschwindigkeitszug, der 1964 erstmals in Betrieb genommen wurde. Der Zug fährt auf Normalspur und erreicht eine Geschwindigkeit bis zu 320 Stundenkilometer. Er gilt als der sicherste Hochgeschwindigkeitszug, da seit der Einführung 1964 kein Unfall mit Todesfolge zu verzeichnen war.

Auf dem Gleis sind bereits die Wagen Nummern angegeben. Wenn der Zug einfährt, hält dieser genau an der bezeichneten Stelle. Also kein Suchen von Wagen. Alles hat sein Ordnung.

Wir erreichen dann nach ca 1 stündiger Fahrt Osaka. Osaka ist die Finanzmetropole von Japan. Es ist eine Skyline mit unzähligen Hochhäusern in allen Formen und Variationen. Nach einer ersten Erkundung in der Umgebung vom Hotel bekommen wir einen Eindruck der 2,6 Mio. Stadt. Die Kirschblüte, in Japan Sakura genannt ist im vollem Gange. Auch in den riesigen Strassen sind überall Kirschbäume zu sehen.

Ein Gedanke zu “Shinkansen

  1. Hi Ihr Zwei
    ich habe von meinen jap. Kollegen Bilder gesehen von diesen Zügen – die reinsten Flugzeuge … es muss sich sehr speziell anfühlen (denke ich mal) in so einem schnellen Zug zu fahren. Jedenfalls seht Ihr sicherlich sehr viel Landschaft und das ist toll.
    Weiter viel Freude und feines Essen im Land des Lächelns :-).
    Herzlich Priska

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s