Adels Grove

Ich weiss nicht wer Adel war, noch was genau eine Grove ist. Adels Grove ist jedoch ein toller Ort, einige Tage zu verbringen. Die Oase in der Halbwüste hier in der Savannah-Region wird gespeist vom Lawn Hill Creek, der hier ein grosses Wasserloch speist. Das Wasser kommt aus einer Quelle im Georgina-Bassin und stammt ursprünglich aus Neuguinea!

Der Camping ist freundlich geführt, hat ein Restaurant und schöne Cabins mit eigenem Bad. Es können aber auch fest aufgebaute Zelte gemietet werden, wer es einfacher haben möchte oder natürlich sein Zelt oder Caravan selber aufstellen. Er befindet sich wenig ausserhalb des Nationalparks Boodjamulla / Lawns Hill. Wir wählen wieder mal eine Variante mit Komfort.

Eine Attraktion des Nationalpark ist die Lawn Hill Gorge, eine Schlucht, besser eine Schluchtenfolge durch diese Hügel. Die Schluchten sind teilweise eng und tief mit Wasser gefüllt. Auf den Hügeln jedoch ist das Wasser knapp, lediglich was es regnet ist hier verfügbar, eine Halbwüste. Das Wasser im Fluss ist jedoch sehr Calziumhaltig, das begünstigt Algenwuchs und Ablagerungen in Form von Tuffstein. So entstehen auch Sperren, in dem Tuffsteinstufen abgelagert werden, wo zum Beispiel ein Baum im Wasser liegt. Das grüne Wasser kontrastiert mit dem orangeroten Fels der Schlucht.

Es gibt die Möglichkeit, Kanus zu mieten und in ruhigem Wasser an (Freshwater-)Krokodilen vorbei zu paddeln und gelegentlich zu schwimmen. Wenn man die Krokodile nicht ärgert, tun sie Menschen auch nichts. Es gibt jedoch auch verschiedene Wanderungen zu machen und die Gegend zu erkunden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s